A vintage cassette tape and a pencil, symbolizing the nostalgic era of analog music and manual rewinding.

Kassetten: Ein nostalgischer Blick auf das analoge Medium

In den letzten Jahren hat die Kassette ein bemerkenswertes Comeback erlebt. Die Rückbesinnung auf analoge Medien wie Vinylschallplatten oder Kassetten lässt auf einen Wunsch nach erneuter Eingrenzung schließen, nach festen Richtgrößen und vielleicht nach einem Kanon. Die Materialität von Objekten bedient diese Sehnsucht. Die Kassette nimmt Raum ein, ihr Band hat einen Anfang und ein Ende, es lässt sich anfassen und zerschneiden. Gleichzeitig ist die Erinnerung daran, dass man Geld für das Objekt ausgegeben hat, eine Mahnung, Wert und Nutzen aus der Investition zu ziehen.

Wichtige Erkenntnisse

  • Die Kassette erlebt ein Revival, das nicht nur auf Nostalgie, sondern auch auf technische und ökonomische Vorteile zurückzuführen ist.
  • Kassetten bieten eine kostengünstige und einfache Möglichkeit der Musikverbreitung, unabhängig von großen Streaminganbietern.
  • Als künstlerisches Medium bietet die Kassette einzigartige klangliche und ästhetische Möglichkeiten, die von vielen Musikern geschätzt werden.

Die Wiederentdeckung der Kassette

Kulturelle Bedeutung und Nostalgie

In den vergangenen Jahren ist um das Medium Kassette ein regelrechter Hype entstanden, der sich nicht bloß auf den Wunsch nach einer Reinszenierung der eigenen Kindheit zurückführen lässt. Die Materialität von Objekten bedient diese Sehnsucht. Die Kassette nimmt Raum ein, ihr Band hat einen Anfang und ein Ende, es lässt sich anfassen und zerschneiden. Gleichzeitig ist die Erinnerung daran, dass man Geld für das Objekt ausgegeben hat, eine Mahnung, Wert und Nutzen aus der Investition zu ziehen.

Verkaufszahlen und Markttrends

Die Verkaufszahlen von Audiokassetten sind in den letzten Jahren konstant gewachsen. Sogar Majorlabels geben wieder Audiokassetten heraus. Hier eine Übersicht der Verkaufszahlen der letzten Jahre:

Jahr Verkaufszahlen (in Millionen)
2018 0.1
2019 0.2
2020 0.3
2021 0.4

Einfluss auf die Musikindustrie

Die erneute Liebe für die Audiokassette lässt sich durch ökonomische und praktische Vorzüge erklären. Kassetten sind billig im Einkauf und können mit geringem technischem Aufwand vervielfältigt werden. Ihre Herstellung ist viel schneller als die von Schallplatten, und sie können portogünstig per Briefpost verschickt werden. Kassetten stehen aber auch für musikalische Vielfalt; oft erscheint darauf Musik, die bei großen Streaminganbietern nicht zu finden ist.

Die Rückbesinnung auf analoge Medien wie Vinylschallplatten oder Kassetten lässt auf einen Wunsch nach erneuter Eingrenzung schließen, nach festen Richtgrößen, schlussendlich vielleicht nach einem Kanon.

Technische und ökonomische Vorteile der Kassette

Einfache Herstellung und Vervielfältigung

Kassetten sind billig im Einkauf und können mit geringem technischem Aufwand vervielfältigt werden. Ihre Herstellung ist viel schneller als die von Schallplatten, und sie können portogünstig per Briefpost verschickt werden.

Kostengünstiger Vertrieb

Ein weiterer Vorteil der Kassette ist der kostengünstige Vertrieb. Da sie leicht und kompakt sind, fallen geringere Versandkosten an. Dies macht sie besonders attraktiv für unabhängige Künstler und kleine Labels.

Unabhängigkeit von großen Streaminganbietern

Kassetten stehen für musikalische Vielfalt; oft erscheint darauf Musik, die bei großen Streaminganbietern nicht zu finden ist. Sie bieten Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke unabhängig zu vertreiben und somit eine direkte Verbindung zu ihren Hörern aufzubauen.

Die Kassette ermöglicht es Künstlern, sich von den Zwängen großer Plattformen zu lösen und ihre kreative Freiheit zu bewahren.

Die Kassette als künstlerisches Medium

Klangliche Eigenheiten und Ästhetik

Die Audiokassette ist eng mit ästhetischen Vorstellungen verbunden und dient dazu, auf ästhetische Leerstellen im Mainstream aufmerksam zu machen. Sie wird heute nicht nur wieder als reiner Tonträger verwendet, sondern auch als künstlerisches Medium mit klanglichen Eigenheiten ausgelotet. Die Materialität der Kassette, ihr Band mit einem Anfang und einem Ende, bietet eine physische und greifbare Erfahrung, die digitale Medien nicht bieten können.

Beispiele aus der Musikszene

Ein bemerkenswertes Beispiel ist die Berner Musikerin Leoni Leoni, die beim Aufnehmen und auf der Bühne mit Tapes arbeitet. Ihre Arbeit zeigt, dass Tapes eine musikalische Vielfalt ermöglichen, die oft bei großen Streaminganbietern nicht zu finden ist. Majorlabels haben diesen Trend erkannt und geben wieder Audiokassetten heraus, was die wachsende Bedeutung dieses Mediums unterstreicht.

Kreative Nutzungsmöglichkeiten

Die Kassette bietet Raum für gestalterische Ideen und kreative Nutzungsmöglichkeiten. Hier sind einige Beispiele:

  • Musikalische Vielfalt: Oft erscheint darauf Musik, die bei großen Streaminganbietern nicht zu finden ist.
  • Gestalterische Freiheit: Als Objekt bietet die Kassette Raum für kreative Covergestaltung und individuelle Beschriftungen.
  • Physische Manipulation: Das Band kann angefasst, zerschnitten und neu zusammengesetzt werden, was einzigartige klangliche Effekte ermöglicht.
Die Rückbesinnung auf analoge Medien wie die Kassette lässt auf einen Wunsch nach erneuter Eingrenzung und festen Richtgrößen schließen. Die Materialität von Objekten bedient diese Sehnsucht und bietet eine greifbare und physische Erfahrung.

Häufig gestellte Fragen

Warum erleben Kassetten ein Comeback?

Kassetten erleben ein Comeback aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und Nostalgie. Sie bieten eine physische und greifbare Verbindung zur Musik, die in der digitalen Ära oft fehlt. Zudem sind sie kostengünstig in der Herstellung und bieten eine Alternative zu großen Streaminganbietern.

Welche Vorteile bieten Kassetten gegenüber digitalen Medien?

Kassetten sind einfach und kostengünstig in der Herstellung und im Vertrieb. Sie bieten Unabhängigkeit von großen Streaminganbietern und ermöglichen es Künstlern, ihre Musik auf eine kreative und physische Weise zu präsentieren.

Wie nutzen Künstler heute Kassetten als künstlerisches Medium?

Künstler nutzen Kassetten heute nicht nur als Tonträger, sondern auch als künstlerisches Medium. Sie experimentieren mit den klanglichen Eigenheiten und der Ästhetik der Kassette, um einzigartige Hörerlebnisse zu schaffen. Ein Beispiel ist die Musikerin Leoni Leoni, die Tapes sowohl beim Aufnehmen als auch auf der Bühne einsetzt.

Back to blog